Ät fraut es dåt er sid kunn

 

Was soviel heißt wie Es freut uns, dass ihr gekommen seid und ist in Siebenbürgisch-Sächsischer Mundart geschrieben.

 

Hi, ich bin Carsten und gerade der FSJler im Jugendwerk. Da sich der TschäkBLOG dieses mal ja um Heimat dreht dachte ich mir ich erzähle einfach mal ein bisschen was über meine Wurzeln.

 

Meine Eltern sind beide in Siebenbürgen also Transsilvanien in Rumänien geboren. Meine Mama kommt aus Fogarasch das ist eine Stunde von Sibiu also Hermannstadt geboren und aufgewachsen. Mein Papa kommt aus Cincșor (gesprochen Tschingschor) oder auch Kleinschenk auf deutsch.

 

In Transsilvanien leben auch heute noch viele alteingesessene Siebenbürger die dort auch geboren sind. Deren Kinder leben jedoch meist in der ganzen Welt verstreut. Auch in Augsburg leben viele Siebenbürger, daher gibt es hier auch z.B eine Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe und Blaskapelle.

 

Viele von denen sind um ca. 1990 nach Deutschland gekommen um sich hier unter besseren Bedingungen als im kommunistischen Rumänien, so auch meine Eltern. Diese ließen dann Teile der Familie zurück, mein Opa zum Beispiel lebte bis zu seinem Tod 2012 in Rumänien und hat uns nur selten in Deutschland besucht. Dafür sind wir aber jedes Jahr im Sommer nach Rumänien gefahren und meine Eltern fahren auch jetzt noch jeden Sommer um sich um unser Haus und um die Wohnung zu kümmern, die zurück geblieben sind.

 

Jedes Jahr gibt es in Dinkelsbühl an Pfingsten ein Heimattreffen für alle Siebenbürger und alle Freunde dieser. Da gibt es dann einen Trachtenumzug von alles Kreisgruppen, Tanzgruppen, Blaskapellen und Heimatortsgemeinschaften. Falls es euch interessiert wie das aussieht, sucht einfach Mal auf YouTube nach Trachtenumzug Dinkelsbühl und skipt ein wenig durch.(Da bin auch ich dabei 🙂

 

Was für mich auch immer ein Highlight der Siebenbürger ist, sind die Tanzbälle. Da spielt meist eine Band Schlagerlieder und dazu wird dann getanzt, getrunken und einfach eine gute Zeit mit anderen gehabt.

Also wenn man mich fragt was Heimat ist, würde ich wahrscheinlich immer mit diesem Artikel antworten. Es gibt auch noch richtig viel über die Siebenbürger und deren Geschichte, über Essen, Trinken und Kultur aber wenn euch das interessiert dürft ihr mich sehr gerne fragen oder einfach auf der Website von unserem Dorf kleinschenk.de vorbeischauen da steht schon ziemlich viel darüber erklärt.

 

Ich wünsche euch noch eine gute Zeit und viel Spaß bei den nächsten Artikeln des TschäkBLOG.

 

Liebe Grüße, euer Carsten 🙂

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

X