Diakon Stefan Stumpf (53), Leiter des Jugendhauses Lehmbau in Hochzoll, übernimmt zum 1.Oktober die Geschäftsführung des Evangelischen Jugendwerks Augsburg. Der Arbeitsbereich ist für Stumpf nicht unbekannt, denn er hat bereits an der Neuerstellung der Einrichtungskonzeption mitgewirkt. „‚Glauben entdecken, Kirche erleben, Gesellschaft gestalten’ haben wir als Hauptziele formuliert. Weiter heißt es in der Konzeption: Wir arbeiten mit christlicher Überzeugung – und in unseren Einrichtungen interreligiös. Wir arbeiten in Offenheit und Neugier – inklusiv, interkulturell und integrativ. Wir arbeiten mit Blick auf die Situation – flexibel, spontan, kreativ. Das alles kann ich voll und ganz befürworten“, freut sich Stumpf auf die neue Herausforderung.diakon_stefan_stumpf

Als Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend unterstützt die Einrichtung die Jugendarbeit in den 35 Kirchengemeinden des Evang.-Luth. Dekanats Augsburg. Die Mitarbeitenden schulen und begleiten Ehrenamtliche, organisieren das KonfiCamp in Grado/Italien sowie Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus engagieren sie sich in Schulprojekten und Besinnungstagen. Das Evangelische Jugendwerk Augsburg ist außerdem fachlicher Träger der Offenen Behindertenarbeit Augsburg (OBA) und der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendhaus Lehmbau. Daher bleibt Stumpf weiterhin Geschäftsführer des Lehmbaus. Für die pädagogische Arbeit vor Ort wird eine Stelle neu besetzt.

Für die vielfältigen Aufgaben als Geschäftsführer des Jugendwerks bringt Stumpf langjährige Erfahrungen mit als Gemeinde- und Jugenddiakon, als Leiter verschiedener Einrichtungen für Jugendliche und Erwachsene und als Sozialmanager. Als Vater von vier Kindern (im Alter von 12 bis 27) ist er auch privat nah dran an der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.

Ein besonderes Anliegen sind Stumpf neue und vielfältige Formen der Verkündigung. Außerdem sind ihm Teamarbeit und Kooperationen wichtig. „Ich bin ein Netzwerkarbeiter. Ich arbeite gerne mit Haupt- und Ehrenamtlichen zusammen und will die Vernetzung mit anderen Einrichtungen unterstützen.“ Stumpf folgt auf Diakon Armin Raunigk, der künftig die Diakonengemeinschaft in Tanzania leiten wird.

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. Jürgen

    Euch in Augsburg und v.a. Stefan “alles Gute” für diesen personellen Wechsel!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.