Heute wollen wir positiv rückblickend beginnen.
Wir sind dankbar!!!

+Für echte Begegnungen im Jugendwerk und bei Veranstaltungen
+für LIVE- Besprechungen
+für Austausch und Lachen in Echtzeit
+für euer erfrischendes Mitwirken zum Kreieren neuer Ideen und zum Ausprobieren neue Wege

 

 

Im Juli entschied die Vollversammlung des Konficamps, weiterhin in drei Schienen zu fahren. Wie das in der Praxis aussehen kann, daran arbeiten gerade verschiedene Teams mit Ehren- und Hauptamtlichen. Außerdem gab es eine Kurzpräsentation zum Konficamp-Jubiläum.
Save the date: 08. bis 10. Juli 2022 im Naturfreibad Haunstetten

Seit Juli informieren wir euch über einen neuen Button auf unserer Homepage über aktuelle Fortbildungen, Interessante Neuigkeiten für Jugendleiter und über Tipps für die Jugendarbeit. Mit dem Button „FIT im Ehrenamt“ geben wir euch bei uns eingehende Angebote umgehend an euch weiter. Momentan sind Angebote bis nächstes Jahr im Oktober gelistet.

Im August wurde der Grundkurs erstmals in neuer Form angeboten. Der Kurs wurde mit abwechslungsreichen und kurzweiligen Lern- und Praxiseinheiten gestaltet, die online, manchmal selbständig und in echten Treffen stattfanden. Die Teilnehmenden waren mit viel Spaß und Aufmerksamkeit dabei.

Im August fand auch ein Online-Seminar zu Seelsorge und Beratung statt. Dieses Seminar fand begeisternden Anklang und erfährt eine Fortsetzung.

Im September saßen Ehren- und Hauptamtliche zusammen, um unser Jahresprogramm für 2021 zu planen. Bisher waren wir gewohnt, dass Planungen relativ sicher umgesetzt werden. Nun wird uns das Wort „Plan“ noch einmal mehr in seiner Bedeutung bewusst. Trotzdem versuchen wir weiter mit Optimismus und Augenmaß Veranstaltungen zu planen und vorzubereiten.
Wir werden auch neue Formate ausprobieren. Seid also gespannt und freut euch auf die Weihnachtspost.

Im Oktober lief das vielfach gewünschte Umweltprojekt „Save the planet“. Um die 40 HelferInnen vom Lehmbau und vom Jugendwerk halfen mit Unterstützung von Greenpeace-Mitarbeitern, die umgebenden Flächen des Kuhsees vom Müll zu befreien. Wir fanden neben unzähligen Zigarettenstummeln, auch Grills und sogar ein CD-Radio-Player. Währenddessen wurden auch interessante Workshops im Lehmbau angeboten.

Last but not least.
Auch wir haben jetzt ein Hygienekonzept.
Fühlt euch sicher bei uns mit Maske, Abstand, Desinfektionsspendern und One-way-Wegen.
Dafür haben wir Wände und Türen im gesamten Haus mit Plakaten, Hinweisschildern und Streifenbändern versehen, so dass jeder den sicheren Weg findet.

Leider mussten wir euch darüber informieren, dass der Bandabend in diesem Jahr pausiert. Aufgrund der Beschränkungen macht es keinen Sinn die Veranstaltung durchzuführen. Das Vorbereitungsteam macht sich bereits Gedanken für 2021.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.