TIPPS UND EMPFEHLUNGEN FÜR EIN ONLINE-AN(GE)DACHT

Auf Grund der Corona-Pandemie sind wegen der hohen Ansteckungsgefahr alle kirchlichen Veranstaltungen abgesagt worden. Besonders die Jugendarbeit lebt aber vom persönlichen Austausch über die Bibel oder anderen Themen über Gott und die Welt.

Doch geht das auch trotz der grassierenden Coronavirus-Pandemie? Den Glauben leben ohne Ansteckungsgefahr – das geht dank der digitalen Möglichkeiten, die wir heutzutage nutzen können.

Seit Beginn der Pandemie gibt es im Internet in zahlreichen Gemeinden gestreamte Gottesdienste und Andachten, seelsorgerische Angebote, Gebetsimpulse und Anleitungen zum persönlichen Gebet zu Hause.

Aber auch die Konfirmandenarbeit und Jugendgruppen lassen sich ohne weiteres digital gestalten. Nachfolgend ein paar Tipps für die Jugendarbeit in digitaler Form.

Zunächst stellt sich die Frage nach einer Online-Plattform, die für eine digitale Jugendgruppe oder Ähnliches genutzt werden kann. Sehr zu empfehlen ist hier die Plattform „Discord“.   Auf ihr kann entweder mit der Stimme oder mit getippten Nachrichten kommuniziert werden. Die Plattform kann gratis eingerichtet und genutzt werden. Bis zu 50 Personen können an einem Meeting auf der Online-Plattform „Discord“ teilnehmen.

In vielen Jugendgruppen ist es üblich eine Gruppenstunde mit einer Andacht zu beschließen. Hierfür habe ich ebenfalls ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Die Andacht sollte kurz und kompakt sein (nicht länger als 20 Minuten)
  • Am besten ist ein schöner Hintergrund, z. B. ein geschmückter Altar zu sehen

Heutzutage braucht man nicht unbedingt teures Equipment, um ein gutes Video zu erstellen. Mit einer guten Smartphone- oder Computer-Kamera lassen sich heute absolut ausreichende Videos zaubern, vor allem wenn genügend Licht vorhanden ist. Auch eine musikalische Begleitung der Andacht lässt sich gut umsetzen, da nahezu jedes Smartphone oder jeder Computer mittels Mikrofon Musik gut aufnehmen kann.

In der darauf folgenden Gruppenstunde kann über aktuell aufgekommene Fragen oder jedes beliebige Thema gesprochen werden. Aber auch biblische Geschichten oder andere Lebens- und Glaubensfragen können näher beleuchtet werden.

Sehr zu empfehlen ist ein Bibel-Quiz was gut auf der Online-Plattform durchführbar ist. Dazu werden lediglich vorbereitete Fragen benötigt. Selbstverständlich bekommt der Gewinner auch einen kleinen Preis.

Mit diesen Tipps rund um Jugendgruppen oder Gruppenstunden in digitaler Form hoffe ich euch ein paar Anregungen gegeben zu haben.

Max Wulkesch

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.