GENERATIONSÜBERGREIFENDE ERMUTIGUNGS-POST

 

 

Aufgrund der momentanen Beschränkungen trifft sich die Kindergruppe der Evangelischen Jugend Schwabmünchen jede Woche online. Die Kinder erfuhren von den traurigen Zuständen der alten Menschen aufgrund der gesetzlichen Notverordnung.

Zusammen wollten wir die Distanz kreativ überwinden und den Menschen eine Freude machen, die momentan am meisten unter den Kontaktbeschränkungen litten. Den Kindern taten die alten Menschen, die in ihren Zimmern in den Alten- und Pflegeheimen vereinsamten und keinen Besuch empfangen durften, leid. Wir wollten damit zum Ausdruck bringen, dass wir an sie denken und für sie beten.
Eifrig und liebevoll schrieben und gestalteten die Kinder mit Unterstützung ihrer Eltern und die Leiter zusammen über 120 Briefe und Bilder, um die Senioren in den drei Altenheimen in Schwabmünchen und in Langerringen mit der Liebe und Gegenwart Gottes zu erfreuen und für die kommenden Tage zu ermutigen.

Foto von Martin Kögel: Musikalische Übergabe der Ermutigungs-Post

 

 

Pfarrer Kögel überbrachte die Ermutigungs-Post und stärkte die Bewohner zusätzlich mit Liedern, die er mit seiner Gitarre untermalte. Die Senioren und die Mitarbeitenden der Heime freuten sich sehr und waren sehr angetan von dieser Zuwendung. 

 

 

 

 

 

Tobias Butze

 

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.