Elimu haina mwisho – Bericht über die Unterstützung von Eliza aus Tansania

Augsburg, 2016

Ihr Lieben,
viele von Euch haben sich immer wieder für unser Projekt „Elimu haina mwisho – Man lernt nicht aus“ interessiert, engagiert und gespendet.
Dafür danken wir euch herzlich! Von einem unserer Partner haben wir kürzlich diesen Brief erhalten. Gerne leiten wir ihn an euch weiter, dass ihr auch sehen könnt, was mit euren Gaben geschehen ist!
Liebe Grüße, Marlene

Mehr Informationen zum Projekt gibt’s unter http://www.elimu.ej-augsburg.de/

Spendenbericht aus Tansania:

KANISA LA KIINJILI LA KILUTHERI TANZANIA – DAYOSISI YA KUSINI KATI
(EVANGELICAL LUTHERAN CHURCH IN TANZANIA – SOUTH CENTRAL DIOCESE)
SPENDENBERICHT AUS AUGSBURG: ELIMU HAINA MWISHO

Begünstigte : Eliza Nichoraus Mgimba

Ausbildungsstätte: Lutherisches Lehrer-Institut Bulongwa

Jahrgang: II

ElizaEliza ist im Landkreis Ludewa des Bezirkes Njombe geboren. Sie ist aus dem Dorf namens Mkiu. Eliza ist das zweitälteste Kind von vier Geschwistern, die seit 2009 volle Waisen sind: Die Eltern sind beide hinter einander an AIDS gestorben. Als die Eltern im Jahre 2009 starben, war Eliza gerade in der siebten Klasse der Grundschule. Bis dahin hatte sie in der Schule gut gemacht, weil die Eltern sie gut begleitet hatten. Sie wurde auch gewählt für die weiterführende Schule (secondary school). Doch, die Eltern waren nicht mehr da, ein Problem, ein Hindernis der Förderung.
Die vier Geschwister kamen alsbald unter Obhut der Tante, die selbst auch eine Familie hat. Eliza mit Hilfe der Tante beantragte eine finanzielle Förderung für die Schule vom Staat; ihr wurde zum Glück bewilligt; jedoch nicht für alles. Die Tante kam für den Rest für die 4 Jahre der Sekundarschule auf. Mit vier Jahren hörte auch die Unterstützung vom Staat auf und Eliza konnte nicht weiter geschult werden.

Welch ein Glück, daß Freunde aus Augsburg, Deutschland eine finanzielle Hilfe für die Hilfsbedürftigen in die Südzentraldiözese durch das Hauptbüro in Makete brachten… Dieses Geld sollte in Durchführung unterschiedlicher Projekte von verschiedenen Abteilungen der Diözese verwendet. Abteilung Diakonie erhielt € 1.000,- davon.
Mit diesem Geld konnte Eliza eine Ausbildung zum Lehrer im kircheneigenen Lehrer-Institut in Bulongwa antretten. Sie hat bereits ein Jahr hinter sich und wird Mitte nächstes Jahr (2016) fertig sein. Sie macht richtig guten Fortschritt und ist sehr, sehr dankbar für diese Unterstützung. Ludewa ist, wohlgemerkt, recht abgelegen von der Kirchenleitung. Es kommt oft zu kurz bei
etwaigen Förderungen.

Eliza sieht sich bald in der Lage, ihre jüngeren Geschwister helfen zu können. Sie wünscht sehr, solches Programm ein langes Leben.

Zum Finanziellen: askini na utegemezi baada ya kumaliza masomo.
Erhalten € 1.000,- * 2000 = TZS 2.000.000,-

Ausgaben
Jahr Ausgaben Semester Jahrgang
2014 700.000,- Semester I 1. Jahrgang
2015 194.000,- Semester II
Zusammen 894.000,-
Saldo für 2015 1.106.000,- 2. Jahrgang

In Dankbarkeit,
Gez. Diakon Elikana Kitahenga
Diakonie-Abteilungsleiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.