Material- und Spieleverleih des Evangelischen Jugendwerk Augsburgs

Wichtige Details zum Verleih:

Ihr habt die Möglichkeit das Material für euren Gebrauch für eine individuelle Dauer zu entleihen.

Die Übersicht der Kosten und der Preisstaffelung könnt ihr der Preistabelle entnehmen: Verleihliste mit Preisen Stand 04-18

Wir bitten dringend um vorherige Absprache über die verbindlichen Abhol- und Rückgabezeiten.

Nur so können wir für alle zuverlässig sein. Denn jeder möchte seine bestellten Sachen pünktlich und in ordentlichem Zustand haben.

Unsere Öffnungszeiten im Büro:

Mo – Do 9:00 – 16:00 und Fr 9:00 – 13:00

Tel.: 0821 / 240 11 400

email: info@ej-augsburg.de

Anfragen per Fax: 0821 / 240 11 409

 

Einzelne Beschreibungen zu den pädagogisch einsetzbaren Materialien

A) Teambuilding Spiele

Ziel: Durch die hohe Anforderung an alle Teilnehmenden werden Strukturen der aktuellen Kommunikation und Zusammenarbeit deutlich. Auch die Rollenverteilung innerhalb einer Gruppe wird sichtbar. Die Reflektion und Zwischenreflektion der gemachten Erfahrungen ermöglicht eine Weiterarbeit am Thema: Team und macht Lust „Teaming“.

Tower of Power

8 Bausteine werden im Raum oder in einem abgegrenzten Bereich verteilt. Jeder Teilnehmer ergreift ein Seilende. Die Seile laufen alle in der Mitte zusammen, dort ist ein Haken befestigt. Der so entstandene Kran wird von den Teilnehmern durch Zug am Seil gesteuert. Aufgabe der Teilnehmer ist es, die Bauklötze zu einem (stabilen) Turm aufeinander zu bauen, ohne die Steine mit der Hand zu berühren. Die Teilnehmer erfahren dass sie bei dieser Übung ohne Ruhe und gute Kommunikation nicht weit kommen. Gemeinsam ist die Aufgabe jedoch gut lösbar.
Zeit ohne Auswertung: 20 – 50 Minuten
Personen: 6 – 24

Leonardo da Vinci Brücke

Nach dem Vorbild Leonardo Da Vincis geht es in dieser Übung darum, eine selbsttragende Brücke, aus 28 einzelnen Holzbrettern ohne Werkzeug aufzubauen. Die Aufgabe erfordert Teamgeist und wird die Teilnehmer durch das sichtbare Ergebnis beeindrucken. Zugleich verdeutlicht das Bild der Brücke Stabilität und Zusammenhalt eines Teams.
Zeit ohne Auswertung 45 – 60 Minuten
Personen 6 – 14

Teamball

Ziel der Übung ist es einen Ball von einem Punkt A zu einem Punkt B zu transportieren. Der Ball liegt auf einem Ring an den Schnüre gebunden sind. Jeder Teilnehmer hält eine Schnur in den Händen. Der Schwierigkeitsgrad der Übung kann der Gruppe angepasst werden, in dem den Teilnehmern die Augenverbunden werden. Durch die Steuerung der „Blinden“ durch „Sehende“ wird
Kommunikation umso wichtiger.
Zeit ohne Auswertung 20 – 25 Minuten
Personen 4 – 12

B) Kommunikationsfördernde Materialien

Seifenkisten – Wettbewerb

In separaten Räumen bekommen bis zu vier Kleingruppen ein identisches Bauset für eine Seifenkiste, zur Verfügung gestellt. Ihre jeweilige Aufgabe ist es, ein möglichst identisches Fahrzeug zu bauen, inklusive Bremse und Steuerung. Dafür treffen sich Abgesandte jedes Teams mehrmals auf neutralem Boden um Absprachen zu treffen. Zum Schluss werden die Fahrzeuge mit Slogan
präsentiert und vom „TÜV“ geprüft.
Zeit ohne Auswertung: 60 – 120 Minuten
Personen 6 – 24

Fallschirm / Schwungtuch

Mit dem Schwungtuch wird der ganze Körper trainiert, für Jung und Alt! Ein
wunderbares Gerät für die Entwicklung der elementaren Motorik und mit
unzähligen Aktivitätsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene. Schwungtücher
ermöglichen eine Vielzahl an fantasievollen Gruppenspielen, die die Kooperation
und Kreativität fördern.
Zeit: 5 – 60 Minuten
Personen: 8 – 20

Wikinger Schach / Kubb

Kubb ist ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen. Es treten zwei
Mannschaften gegeneinander an. Eine Mannschaft besteht aus mindestens einer
bis maximal sechs Personen. Die Spieler versuchen, jeweils die Holzklötze
(Klotz=Kubb) der Gegenpartei mit Wurfhölzern umzuwerfen oder zu „fällen“. Der
König, der in der Mitte des Spielfelds steht, muss zuletzt getroffen werden. Wer
zuerst alle Kubbs der Gegenpartei und den König getroffen hat, gewinnt das
Spiel.
Zeit: 20 – 40 Minuten
Personen 2 – 12

Geländespiel Siedler

Diese Spiel beruht auf den Grundsätzen des „Siedler von Catan“ Brettspiels,
wurde jedoch für ein Geländespiel umgearbeitet.
Jede Gruppe (Volk) baut so viele Straßen, Dörfer und Städte wie möglich. Das
Volk mit den meisten Punkten gewinnt. Pro Dorf gibt es einen, pro Stadt zwei und
für die längste Straße gibt es fünf Punkte.
Zeit: 60 – 90 Minuten