Besinnungstage

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Losgelöst vom 45 Minuten Takt bieten wir Tagesveranstaltungen (max. 6 Zeitstunden) in unseren ausserschulischen Räumen an. Der Unkostenbeitrag für einen Tag liegt bei 80 € pro Klasse. Es besteht die Möglichkeit einer Kostenbezuschussung.
Durch Methoden wie Rollenspiele, Gruppenarbeit und Problemlösungsaufgaben erhalten Ihre SchülerInnen die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwirksamkeit zu entdecken. Die Selbst- und Fremdeinschätzung eigener personaler und sozialer Kompetenzen bildet einen weiteren Schritt hin zu einer reflektierten Persönlichkeit.

Hier unser Flyer zu den Besinnungstagen: Tage der Orientierung-Flyer2017

 

Über Gott und die Welt

Wir sollen täglich an tausend Dinge denken und tausend Dinge regeln, dabei entgleitet uns oft das Wesentliche. Wir wollen in verschiedenen Grundfragen Möglichkeiten aufzeigen und erarbeiten, die einer gelingenden Zukunftsgestaltung zu Grunde liegen können.

 

Bausteine:

“Das ist doch nicht gerecht!”

Wir beschäftigen uns mit den Grundlagen der Reformation und stellen einen Bezug zu aktuellen Themen wie Leiharbeit, Arbeitslosigkeit, Armut, Bildungsgerechtigkeit her.

Auf Nachfrage besteht die Möglichkeit die Lutherstiege zu besuchen.

Toleranz und Freiheit

Heute ist es ganz normal verschieden zu sein. Zu Luthers Zeiten dachten die Menschen anders. Toleranz und Freiheit – zwei große Worte, die auch heute noch schnell in Intoleranz und Begrenzung umschlagen können. Wir machen uns auf eine Reise, die mit der Reformation beginnt und den Bogen zur Gegenwart schlägt.

Auf Nachfrage besteht die Möglichkeit die Lutherstiege zu besuchen.

“Was glaubst Du?” – Interreligiöser Dialog

Judentum, Christentum und Islam sind die drei abrahamitischen Religionen. Welche Unterschiede existieren, vor allem aber welche Gemeinsamkeiten verbinden uns? Was können wir gegenseitig von einander lernen?

Antworten finden wir auch in Lessings Ringparabel.

Eingebettet in eine mehrtägige Beschäftigung mit dem Thema besteht die Möglichkeit, eine Moschee, eine Synagoge oder eine Kirche zu besuchen.

Sozialtraining

Grenzen einhalten ist nur möglich, wenn die Grenzen bekannt sind. Leben gestalten wird immer komplexer und braucht deshalb immer klarere Leitlinien. Bei uns können die SchülerInnen eigene Konzepte ausprobieren und von bereits Bestehendem profitieren. In einer Mischung aus Wissensvermittlung und eigenem Ausprobieren entsteht so die Fähigkeit mündige eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.

Bausteine:

„Ich red‘ mit dir.“

Streit gehört zum Leben und Konflikte hat jeder mal. Auch in Schulklassen gibt es gelegentlich Auseinandersetzungen. Wir beschäftigen uns damit, konstruktive Wege der Konfliktlösung zu suchen und zu erlernen.

Psychohygiene

Einen Ausgleich zu finden zwischen Anspannung und Entspannung trägt erheblich zu unserem Wohlbefinden und damit auch zu unserer Leistungsfähigkeit bei. Wir üben mit Ihren SchülerInnen einen wertschätzenden, achtsamen und mitfühlenden Umgang mit sich selbst und das Ernstnehmen der eigenen Bedürfnisse ein.

Coaching for life

Wo will ich in 15 Jahren sein? Was kann ich? Was macht mir Spaß? Diese Fragen bearbeiten wir mit kreativen Methoden und einem speziellen Coaching-Programm für Jugendliche. So kommen Ihre SchülerInnen der eigenen Antwort einer gelungenen Lebensplanung auf die Spur und lernen die ersten Schritte gehen.

„Bist du behindert?“ – „Zufällig ja.“

Inklusion ist der Schlüssel, aber was bedeutet das für unseren Alltag? Wir machen uns auf den Weg und sammeln Erfahrungen in einem Handicap-Parcours. Was behindert uns dabei? Was können wir tun, damit das Leben für alle weniger Hindernisse hat?